Up

Am Freitag war der Tracksuitday von Adidas, bei dem ich als Host für den Run in München dabei war. In München, unweit der Geburtsstätte von Adidas. Welch eine Ehre! 😉

Der Lauf ging mit der gesamten boostmunich Gruppe durch die Innenstadt von München, Maximilianstrasse inklusive. Unübersehbar waren wir in unseren Tracksuits, wobei meiner durch das helle schöne Blumenmuster (Modell Romantic Woods Superstar Originals) besonders herausstach, oder was meint ihr? Mehr dazu in der Bildergalerie.

Da ich oft in meiner Freizeit laufen gehe, dachte ich mir anfangs 5 km durch die Stadt sind kein Problem. Mit links schaff ich das! 😉 Da man als Host, doch auch eine kommunikative Aufgabe hat, die wäre sich mit den Gruppenteilnehmern auch während des Laufs zu unterhalten, kamen da doch einige Aufgaben mehr auf mich zu, als die üblichen 5 km, die ich alleine mit meiner Musik laufe.

Bis km 5 war auch alles kein Problem, aber als wir dann schon bei km 7 ankamen, muss ich zugeben, dass ich dann doch schon etwas aus der Puste kam.

Hier noch ein Stop vor dem dem Michael Jackson Memorial vor dem Bayrischen Hof , da noch ein Foto vor dem adidas Store. Langeweile kam bei unserem Lauf nicht auf.

Die Bar Fox war unser Zieleinlauf, worauf wir uns in der Gruppe auch sehr gefreut haben. Yummi, so eine Ingwer-Zitronene Limo nach so einem Lauf ist wirklich Gold wert. Welch eine Erfrischung! Cheers…

High five !

Mein Résumé der ganzen Aktion ist ganz klar! In der Gruppe laufen macht mehr Spass und sorgt auch wirklich für eine Temposteigerung im Lauf. Am Besten man läuft mit Gleichsgesinnten und spornt sich gegenseitig zur Tempo und Streckensteigerung an. Der Leitspruch  ist schneller, weiter und höher!

Mittwochs gibt es die Möglichkeit, sich in München der #‎boostmunich Runninggruppe anzuschliessen und in der passenden Tempogruppe mitzulaufen. Um sich dann doch vielleicht auf den nächsten Halbmarathon oder vielleicht sogar Marathon vorzubereiten oder auch einfach nur „just for fun“.

 

 

 

 


Anzeigen

Was meinst du?