Up
 Moebeltrends herbst winter 2016

Der Herbst und der Winter stehen vor der Tür – und mit ihnen die spannende Frage, welche Möbel und Wohnaccessoires in den kühleren Jahreszeiten gefragt sein werden. Lust auf einen kleinen Ausblick?

Gemütlichkeit ist Trumpf

In den letzten Jahren hat das Home-Office Einzug in die heimischen vier Wände gefunden. Das ist zwar nicht verwerflich, aber die Zeiten, in denen ganze Räume in ein Büro umgewandelt wurden, sind vorbei. Man kann auch in einer gemütlichen Atmosphäre arbeiten und sich die eigene Wohnung optisch weitgehend als kleinen Rückzugsort frei halten.
Kein Wunder, dass nüchterne Sachlichkeit nun schlechte Karten hat; stattdessen gehen hochwertige Möbel und natürlich-verspielt daher kommende Dekorationen eine sehenswerte Symbiose miteinander ein.

Die Welt in bunten Farben

Leben und Farblosigkeit schließen sich bei den Möbeln in Herbst und Winter 2015 weitgehend aus. Zwar haben Schwarz, Weiß und Dunkelgrau immer noch eine gewisse Daseinsberechtigung; trotzdem machen sie Platz für diverse Naturtöne: Gelb, Blau, Grün, Braun-, Creme- und Beerentöne bringen Farbe in die Wohnung und verleihen Kissen, Sofas, Teppichen – aber auch Gläsern und Regalen – einen ganz besonderen Charme.
Wichtig ist nur, dass größere Möbel in uni gehalten und die Farben eher soft als knallig sind.

Bequemes Sitzen im Wohnzimmer? Das geht durchaus!

Nein, die Freunde und Verwandten müssen sich keine Sorgen machen, dass einer der gemütlichsten Räume der Wohnung schlagartig zu einem unbequemen Folterkeller mutiert. Dennoch ist die Zeit der gigantischen Sitzgelegenheiten, auf denen ganze Fußballteams Platz finden, bis auf Weiteres abgelaufen.
Stattdessen wird wieder mehr gesessen als gelegen – und zwar auf kleineren Sofas und Sesseln, die mit vielen kleinen Kissen bestückt und mit Leder, (Baum-) Wolle, Leinen oder Filz bezogen werden.

Ab ins Bett

Polsterbetten wie das Boxspringbett werden immer beliebter und kommen im Herbst / Winter genau richtig, wenn man es gerne kuschelig haben möchte.
Zudem ermöglichen sie ein bequemes Ein- und Aussteigen und bringen das gewisse Hotel-Flair mit.
Da ist Träumen durchaus erlaubt!

Home-Office – geschickt verpackt

Wer doch noch zu Hause an die Arbeit muss, kann sein „Büro“ tarnen: Diverse Lampenfüße, Beistell- oder Nachttischschränkchen verfügen nun über eine integrierte Ladestation für QI-fähige Handys. Wenn das nicht optisch ansprechend und zugleich praktisch ist?


Anzeigen