Up

Vom Sommer verabschieden müssen wir uns zum Glück noch nicht, obwohl die Tage an denen die Hitzerekorde gebrochen wurden schon hinter uns liegen. In puncto Styling abverlangt uns die anstehende Zeit ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit, da uns laue Spätsommertage bevorstehen. Darüber habe ich mir Gedanken gemacht und mich im Sortiment von H&M umgeschaut und inspirieren lassen. Mit folgenden Outfits/Trends kommen wir stilsicher durch den Spätsommer und wappnen uns schon passend auf den anstehenden Herbst.

Folgende Outfits fand ich überzeugend.

Der grüne Trenchcoat sorgt für einen frische Kick im Styling und dieser lässt sich auch vielseitig kombinieren.
Hier zur 5-Pocket-Jeans in 7/8-Länge aus gewaschenem Stretchdenim mit markanten Used-Details. Das Modell ist mit schmal zulaufendem Bein und normaler Bundhöhe. Ein riesiger Pluspunkt bei dem Modell ist, dass die Baumwolle aus teilweise recycelten Jeansstoffen hergestellt ist. Schön lässt sich dazu das Top aus Satin mit Spitzenborte kombinieren. Die Pumps mit spitzer Zehenpartie in dem Camel ton passen sich dem gesamten Look an. Die schwarze Netztasche aus Leder mit integrierter passender Clutch ist wertig verarbeitet. Die Tasche hat dabei zwei Griffe und einen flachen Boden. Die auch Market Bag genannte Tasche ist das derzeitige Must Have.

Das Top aus luftigem Webstoff mit Stickereien lässt sich wunderbar zur Knöchellange 5-Pocket-Jeans aus stretchigem, gewaschenem Denim mit markanten Used-Details anziehen. Das Modell mit superschmalem Bein und normaler Bundhöhe passt zum pudrig rosa farbenen Slip-in-Loafer aus Satin. Die Handtasche in hellbeige aus Veloursleder mit Schulterkette aus Metall rundet das gesamte Outfit ab. Die großen, glitzernde Metallohrringe in Form von Muscheln sorgen für etwas Glam. Vom großen rechteckigem Drahtkorb aus Metall mit zwei Tragegriffen bin ich begeistert da kann man schauen ob er der Kompanion bei nächsten Gemüseeinkauf wird, der Fahrradkorb ist oder doch das Accessoire welches in der Wohnung bleibt.

Die weite blaue Bundfaltenhose aus Baumwolle mit abnehmbarem Bindegürtel kombiniere ich zum weissem longsleeve Top . Passend dazu das Duo die goldenen Riemensandalen aus Lederimitat mit dekorativen Nieten und die kleine Pouch aus Lederimitat mit den detailreichen Applikationen. Auch bei dem Outfit sorgen die große Ohrringe mit Paillettenblumen und Plastikperlen für den Extratouch im Gesamtlook. Die Sonnenbrille schützt die Augen dabei vor der Sonne.

Wickelkleider in Midi Länge sind zur Zeit ein Trend der sich international auf den Laufstegen und in vielen Streetstylereports klar ablesen lässt. Die Wickelkleider sind vielseitig kombinierbar. Ob sportlich zu Sneakern, lässig zu Römersandalen oder chic zu Pumps. Die Kleider retten uns in der „Was soll ich bloß anziehen“ Situation Für den Spätsommer sind die hübschen Alleskönner mindestens genauso essentiell – aber ganz aktuell in der „Midi-Länge“. Wickelkleider in „Midi“-Länge gehen bis zur Mitte des Unterschenkels und können an kühleren Sommertagen mit Cowboystiefeln oder Wildlederboots kombiniert werden.
Apropos Cowboystyle: Die typisch südamerikanischen Stiefel mit zusammenlaufender Spitze zelebrieren im kommenden Herbst ihr großes Comeback.

Ich hoffe mein heutiger Stylereport in Kooperation mit H&M hat dir gefallen!? Über Dein Feedback freuen wir uns…


Anzeigen