Up

Letzte Woche hatten wir die einzigartige Möglichkeit bei einen unglaublichen Einblick in die Werkstatt der exklusiven Challenge „TELEKOM FASHION FUSION & LUFTHANSA FLYINGLAB“ der Fashion Fusion Initative zu bekommen.

Das Fab Lab Berlin ist zentral gelegen.

 

So wurden wir beim Fab Lab Berlin empfangen.

 

Im Rahmen der Initiative Fashion Fusion hat die Deutsche Telekom gemeinsam mit der Lufthansa erstmals eine exklusive Challenge gestartet: Unter dem Motto „Technology becomes Fashion“ verleiht der Wettbewerb TELEKOM FASHION FUSION & LUFTHANSA FLYINGLAB Tech-Innovationen Flughöhe. Im Fokus der Challenge steht die Förderung von Ideen, die Flugbegleitern das Arbeiten leichter machen oder das Reiseerlebnis für Passagiere an Bord eines Lufthansa-Flugzeugs optimieren. Kreative Talente konnten sich in drei Kategorien mit ihren Konzepten bewerben: ! Gesundheit & Wellness ! Service Enrichment & Prozessoptimierung ! Kommunikation. Inzwischen arbeiten drei Finalisten-Teams zusammen mit Digitalisierungs- und Luftfahrt-Experten an der Weiterentwicklung ihrer Ideen. Die ersten Prototypen werden im Januar 2018 im Lufthansa FlyingLab auf dem Flug zur Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentiert.

Der Flug zur CES findet am 8. Januar statt – von Frankfurt (Main) geht es über Houston weiter nach Las Vegas. Es handelt sich hierbei um einen normal buchbaren Linienflug von der Lufthansa.

DIE FINALISTEN TEAMS

Feel.Flight

Natalie Peter, Carla Janson, Ansgar Schmidt, Sandra Stark, Kai Peter

Das Team Feel.Flight widmet sich der ganzheitlichen Erweiterung des bestehenden Service-Angebots für Passagiere auf Langstreckenflügen. Sowohl auf einer kommunikativen als auch auf einer physisch erlebbaren Ebene möchte Feel.Flight das Wohlbefinden der Passagiere steigern und das Betreuungsangebot der Flugbegleiter optimieren. Im Fokus der Arbeit steht beispielsweise ein Chatbot, der Passagieren als digitaler Assistent dienen und Seite 2 von 2 Anfragen durch eine smarte Uniform an die Besatzung senden soll. Daneben entwickelt das Team eine Temperatur regulierenden Decke und intelligente Hausschuhe zur Minimierung der Thrombosegefahr.

 

Diese Entwürfe gab es im Lab zu sehen.

Aus den Entwürfen ist auch schon das erste vorzeigbare Modell entstanden.


Vor Ort sah das Feel.Flight Cape so aus. Das Design finde ich ansprechend und innovativ. Ein tolles Erlebnis bei dem kreativen Prozess vor Ort live dabei zu sein.

 

 

Das Team arbeitet u.a. sowohl an einem Chatbot als auch an einer Uniform für die Crew. Das Team Lyra entwickelt zusätzlich Produkte für die Passagiere – so z.B. eine wärmeregulierenden Decke in Form eines Capes. Diese wärmeregulierende Decke in Cape-Form ist es, die auf den Bildern abgebildet ist. Dieser wird „Feel.Flight Anzug“ genannt. Die Decke/das Cape ist für die Passagiere selbst gedacht.

Natürlich muss auch die Farbabstimmung im Design stimmen. Hier sieht man die Farbmuster die verwendet werden.

Lyra

Orkhan Amiraslanov, Bo Zhou, Jonas Auda, Matthias Hoppe, Pascal Knierim, Katarzyna Janaszek, Artur Keska, Christian Mock, Alex Roznowski, Marius Roznowski

Das Team Lyra hat es sich zum Ziel gesetzt, die Kommunikation zwischen Kabinenpersonal und Passagieren zu vereinfachen. Im Fokus steht ein modulares System, das die Informationsbereitstellung optimiert. Das Team testet dazu unter anderem den Einsatz unterschiedlicher digitaler Devices, wie Smart Watches, Tablets und insbesondere Smart Glasses. Außerdem arbeitet Lyra an Möglichkeiten für Einsatz und Integration modernster Lokalisierungssysteme an Bord. Durch die Kombination der verschiedenen Systeme kommen digitale Informationen automatisch an die Stelle, wo sie benötigt werden und unterstützen somit Fluggäste und das Personal an Bord.

Das Team Lyra nutzt die bereits marktreif existierenden Smart Glasses für ihre eigene Entwicklung: Das Finalistenteam Lyra will Informationen für Flugbegleiter über Smart Glasses bereitstellen. Hierbei geht es um die Software, die das Finalistenteam entwickelt.

 

Smart Chair

Melanie Maucksch, Ronja Kappe, Roman Knipping-Sorokin, Chiara Brodersen, Juan Alberto Cabrera Guerrero, Frank Fitzek, Máté Tömösközi

Das Team Smart Chair arbeitet an der Erweiterung und Optimierung des heutigen Flugzeugsitzes. Hierbei finden sowohl ergonomische als auch technische, nachhaltige und individuelle Passagierbedürfnisse Beachtung. In Planung ist beispielsweise eine Kokon-Funktion, die den einzelnen Fluggästen während des Flugs zu mehr Privatsphäre verhelfen soll. Daneben plant das Team beispielsweise eine Überarbeitung des Entertainmentprogramms sowie neue Outfits für das Kabinenpersonal, um eine Einheit aus futuristischem Design, Virtual Reality und marketingstrategischen Elementen zu schaffen.

 Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab

Auch der Smart Chair wurde uns, den Besuchern genau erklärt.

Die Werkstatt für das Flugerlebnis von morgen:

DAS FAB LAB BERLIN Das Fab Lab Berlin ist eine offene Entwicklungswerkstatt, mit der Fashion Fusion im Rahmen des Wettbewerbs kooperiert. Es bietet den FinalistenTeams Zugang zu High-Tech Werkzeugen wie 3D Druckern, Lasercuttern, CNC Fräsen, Mikrocontrollern, CAD Software, aber auch Handwerkzeug und Holzbearbeitungsmaschinen sowie weiteren Tools, die sie für die Entwicklung Seite 3 von 3 ihrer Prototypen benötigen. Unterstützt von Digitalisierungs- und LuftfahrtExperten können die Teams hier an ihren Ideen feilen und wichtige Kontakte knüpfen. Von September bis Dezember 2017 haben die Finalisten freien Zugang zu den Räumlichkeiten.

Ist Dein Interesse geweckt und auch in dir schlummern kreative Ideen, dann zögere nicht und bewerbe dich für die Fashion Fusion Challenge.

DIE ALLGEMEINE TELEKOM FASHION FUSION CHALLENGE Nach Abschluss der exklusiven Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab Challenge, startet der allgemeine Telekom Fashion Fusion Wettbewerb. Kreative Köpfe aus ganz Europa können noch bis 17. November 2017 ihre Konzepte zur Verschmelzung von Hightech und Mode einreichen. Gesucht werden im Rahmen dieses übergreifenden Wettbewerbs visionäre Konzepte in drei Kategorien: Connected Devices & Smart Accessories, Haute Couture & Show Fashion, Business Solutions & Smart Services.

DIE ALLGEMEINE TELEKOM FASHION FUSION CHALLENGE

Nach Abschluss der exklusiven Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab Challenge, startet der allgemeine Telekom Fashion Fusion Wettbewerb. Kreative Köpfe aus ganz Europa können noch bis 17. November 2017 ihre Konzepte zur Verschmelzung von Hightech und Mode einreichen. Gesucht werden im Rahmen dieses übergreifenden Wettbewerbs visionäre Konzepte in drei Kategorien: Connected Devices & Smart Accessories, Haute Couture & Show Fashion, Business Solutions & Smart Services.

Alle Bewerbungsbedingungen, die Anmeldung zum Wettbewerb, sowie ein Rückblick auf die letzte Runde finden Interessierte unter: www.fashionfusion.telekom.com

Über Telekom Fashion Fusion

Fashion Fusion ist eine Initiative der Deutschen Telekom mit dem Ziel relevante, funktionale, nachhaltige, aber vor allem intelligente Mode mit Mehrwert zu entwickeln. Die Initiative basiert auf der Idee, Mode und Technologie zu verschmelzen, indem innovative Konzepte gefördert und zur Marktreife weiterentwickelt werden. Unterstützt wird Telekom Fashion Fusion von renommierten Partnern, darunter Adidas, Intel, Lufthansa, Zeiss und WIRED Germany.

 

 


Anzeigen